Lyrimo #1: Ein Gedicht zu Ehren von …

Zu ihr gekommen
      ein Zufall, ein sogenannter,
      in den Hallen der Wissenschaft
      durch ein fremdes Auge der Faszination geschaut
      in jenes Gesicht der dichten Worte.

Begegnet
      der Muse, den Weg entlanggehend – göttliches Lallen wie Fieberbefall,
      einem Lauschen durch Vorhänge des Nebels und niedagewesene Herbste,
      „Nun ist das Wort aus Stein gefallen“ ,
      „Und das können Sie beschreiben?“, und ich sagte: „Ja.“

Gefunden
      die Tür zu des Poems Spiegelwelten,
      Geheimnisse des Dichterhandwerks,
      unverschämte und zärtliche Verse,
      „Ins Gedicht gehört das Unerhörte“.

Bei ihr. Der Achmatova.

(Zitate, auch über das direkt Zitierte hinaus, sind pure Absicht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.