New York #3 – Tage auf dem Land

Recht bald schon nach unserer Ankunft in New York schnappt sich Joanna uns, setzt uns in ihr kleines Auto und fährt mit uns nach Stockbridge / Massachussets.

Viele Worte dazu habe ich gerade nicht, was weniger den damaligen als den derzeitigen Tagen geschuldet ist, aber hier habe ich ja schon davon geschrieben..
Und durch die Bilder hindurch erinnere ich mich jetzt wieder mit wohltuender Wehmut …

… an unsere Fahrt längs des Hudson Rivers immer nach Norden, mit so manch kleinem Ort am Wegesrand. Der Stadtmoloch mit seiner Unruhe darf für einige Zeit in den Hintergrund treten, ich atme selbst jetzt beim Betrachten noch tief ein und aus und spüre die damalige Erleichterung, plötzlich Ruhe um sich zu haben.

 

… an den kleinen Ort Stockbridge, der uns voller Geschichten empfängt und in dessen Frühlingsöffnung mir ganz warm wird.

 

…. an die kleine Bücherei, in der ich mich zu gern einfach versinkend und versunken niedergesetzt hätte.

 

… an den Sommerfestivalort Tanglewood, der uns in einsam-abwartender Winterstille empfängt, ja, es liegt sogar noch Schnee, die warmen Temperaturen sind erst mit unserer Ankunft hierhergekommen, bis letzte Woche war Winter.

 

… an die Tanzscheune „Jacob’s pillow“, in ebenso fastnochwinterlicher Verlassenheit vor uns liegend, und doch säuselt und probt es auf manchen Bühnen der Waldgebäude schon vor sich hin.

 

Das Frühlingserwachen scheint wirklich nicht mehr weit.

 

Die bisherigen New-York-Bilder finden sich hier.
Und hier.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Das ist es, was ich hier in den USA als so schoen empfinde: dass man diese Verbindung von Grossstadt und Land hat. Oder sagen wir mal so [weil es diese Verbindung in Deutschland ja auch gibt, und das mit kuerzeren Entfernungen]: dass es eben hier nicht mur die (riesigen) Metropolen sind, die man gemeinhin kennt.
    Fuer uns im schoenen „Bergischen Land von Texas“ [Texas Hill Country] liegen mit Austin [0,9 Mill.] und San Antonio [1,4 Mill.] zwei Grosstaedte in erreichbarer Entfernung [San Antonio 70 Meilen, Austin 80]. Also fuer amerikanische Verhaeltniss ein Katzensprung. ;)
    Hab’s fein,
    Pit

    Gefällt 1 Person

  2. P.S. fuer die Radlerin in Dir: vor ein paar Tagen habe ich im RailsToTrails Magazin gelesen, dass Andrew Cuomo, der Gouverneur des Bundesstaates New York. einen 200-Millionen-Plan vorgstellt hat, um in drei Jahren [das ist tatsaechlich Warp Speed fuer ein solches Projekt] 350 Meilen neuer Trails zu verwirklichen und damit die bestehenden Luecken zu schliessen und ein insgesamt 750 langes Netzwerk von Trails zu schaffen, von New York ueber Albany bis zur kanadischen Grenze in New Hampshire [oder Vermont – kann ich auf der Karte nicht genau erkennen] und von Albany Richtung Westen, bis an den Erie See. So etwas sollte man fuer das autofanatische Amerika gar niocht erwarten. Na? Kommst Du rueber zum Radeln?

    Gefällt 1 Person

      1. Es klingt wirklich verlockend. Nur … nachdem ich gerade gelesen habe, um wieviel Trump die Foerderungen fuer solche und aehnliche Projekte kuerzen will, befuerchte ich, dass das ein Wunschtraum bleibt. Es ist bei den allermeisten Politikern hier – nicht nur bei Trump, sondern auf allen Ebenen – noch nicht durchgedrungen, was fuer einen Riesennutzen [wirtschaftlich und gesundheitlich] das Radeln hat.
        Und was Reiseplaene angeht: mir geht’s genauso – und dabei bin ich als Pensionaer doch eigentlich in „Dauerurlaub“. Es gibt eben zu viel Schoenes zu sehen – ueberall auf der Welt.
        Liebe Gruesse zurueck aus einem Fredericksburg, bei dem so langsam die texanischen Sommertemperaturen kommen [morgen 33 Grad],
        Pit

        Gefällt 1 Person

    1. Genau dort in der Bücherei musste ich an Dich denken:) Natürlich wäre das ein Ort für Dich. Für mich ja auch.
      Wir fischten uns unser Internet an allen möglichen Stellen in der Stadt, fast überall gibt es welches. Auch in der Underground – was aber immer ein etwas hektisches Gefühl war:)
      Einen lieben Gruß
      Frau Rebis

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s