Die Freuden des weißen Wahnsinns -3

Ein Tag ohne Schule. Ich weiß schon nicht mehr, wie das geht. Sagte ich ja gestern schon.

Damit es nicht zu langweilig wird, habe ich mir für heute noch Reste der Steuererklärung übriggelassen. Und das Win10-Ding steht weiterhin an, heute mit Erfolg, ich finde sogar meine Software wieder. Bingo.

Und weil heute der schwülste Tag des Jahres ist, bietet es sich an, körperlich tätig zu werden und meine Regale wieder einzuräumen;-)  Ja, doch, ich lasse mich nicht davon abhalten. Seit zwei Monaten lebe ich im Wasserschadens-Chaoszimmer, vor der Reise soll es gerichtet sein. Gesagt, getan. Und geschwitzt.

Nebenbei läuft bergeweise Wäsche durch die Maschine, werden erste Dinge in die Radtaschen geworfen, ein paar Schrauben an den Rädern festgezuurt, die Auslandsbewerbung des Sohns fertig gemacht und das bronzene Schwimmabzeichen des Töchterchens bestaunt. Die Ferien kommen mit großen Schritten.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.