Bruchrechenspaziergang

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.
Heute Nacht war in unseren Schulen die Heizung komplett ausgefallen. Die Grundschüler wurden gleich morgens wieder nach Hause geschickt (die Tochter jammert dem verlorenen Schultag noch jetzt hinterher – so ist das in Klasse 1 :)) und wir Großen mussten bleiben. Mehr Lebensjahre, mehr Winterspeck oder so, dachte man sich..
Bibberten uns also durch die erste Doppelstunde, je nach Stockwerk mit mehr oder weniger Jacke, Schal und Mütze. Für die dritte Stunde war Heizungsinstandsetzung angekündigt, dennoch konnte ich meine 6er überhaupt nicht anschauen, wie sie da zitternd und eingemummelt auf ihren Stühlen saßen. Wir wollten das keine zehn Minuten mehr aushalten. Also:
Ein Bruchrechenblatt mit wenig Schreib- und viel Kopfarbeit ausgeteilt, zu zweit einen Bleistift mitnehmen, alles anziehen was man hat, und dann jagte ich sie quer durchs Dorf, immer auf  unbefahrenen verschneiten Feldwegen entlang, ab und zu einen Abstecher zu einem einsamen Baum im Dauerlauf befohlen, und zwischendurch immer wieder: Wer schafft die meisten Aufgaben, bis wir wieder zu Hause sind?
Erstaunlich: mehrere Kinder ohne Handschuhe, einige mit so Sommerjäckchen, und schneedichte Schuhe gehören offenbar auch nicht zur Schulausstattung. Jedenfalls hatte ich am Ende des Spaziergangs meinen Schal und zwei Paar Handschuhe verliehen – da sage noch einer, es sei überflüssig, immer ein paar mehr in den Jackentaschen zu haben :) – nur meine warmen Schuhe wollte ich nicht hergeben. Dennoch: alle waren irgendwie aufgewärmt, als wir nach ner halben Stunde wieder reingingen. Das Schulhaus kam einem in dem Moment kuschelig warm vor, und die nassesten Socken liehen sich von Nachbarn und Nachbarinnen Schals und andere Stoffteile zum Drumherumwickeln. Ging auch. — Übrigens: bis zu zwanzig von den Bruchkettenrechnungen hatten sie herausbekommen. Ich glaube, so schnell hätten sie auf ihren Stühlen nie gerechnet :)

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Echt was für Waldkindergartenkinder. Gewesene.
    In Hessen gab es mal eine Schule, die hatten jeweils eine Mathestunde am Tag in der Sporthalle. Diese These wurde von Euch nun wieder nachgewiesen- dass Mathe in Verbindung mit Bewegung…usw.
    Gruß von Sonja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s