Erinnerungsrühren

Heute vor fünf Jahren stand die Tasche fertig gepackt im Hausflur, und der Schlaf wollte nicht kommen. So wie das Kind in mir.
Auf zehn Uhr morgens war der Wehenbelastungstest festgesetzt. Genug Zeit, vorher noch den Sohn im Kindergarten abzugeben, inklusive Kindersitz, denn wer weiß, dachten wir, ob wir den werdenden großen Bruder am Nachmittag noch werden abholen können. Und genug Zeit, in aller Ruhe quer durch die Stadt in die Klinik zu fahren. Was hatten wir uns in den Wochen zuvor Gedanken gemacht – über die kürzeste Route, die minimale Zeit, ob es uns auch im Berufsverkehr noch reichen würde oder nicht doch eine nähere Klinik besser wäre …
Völlig überflüssig, diese Fahrzeitgedanken. Nicht so der Kindersitz. Den brauchten sie sehr wohl, die Freundeseltern, als sie den Großen gegen 14 Uhr mit zu sich nahmen. Um zwei Stunden später das Telefon klingeln zu hören.
Du hast eine kleine Schwester.
Ja„, sagte der Große ganz nüchtern.
Als ich ihm das heute erzählte, lächelte er still vor sich hin. Und die kleine Schwester hakte nach:
Aber dann hast Du mich ganz doll lieb gehabt damals, gell? Weil ich da noch nicht so genervt habe …“ :))

Nun schläft sie, meine Vierjährige, die morgen als Fünfjährige aufwachen wird. Und ich rührte bis eben in meinen Erinnerungen, so wie im Kuchenteig.
Ein paar Luftballons werde ich noch aufpusten, den Frühstückstisch decken, die Geschenke einpacken, den Kuchen verzieren … und mich dabei von Dankbarkeit durchwehen lassen:
Wie unendlich schön, dass Du zu uns gekommen bist!
Wie unendlich glücklich ich bin, Dich ins Leben begleiten zu dürfen!
Wie unendlich warm mich die Sonne macht, die täglich aus Deinen Augen scheint!
Danke, dass es Dich gibt, Du!

Advertisements

6 Kommentare

  1. Augenblicke…
    …und wie verrückt, daß solche Sonnen-Augen in anderen Momenten messerscharfe Blitze schleudern können…
    Jedenfalls gibt es dieses Phänomen bei unserem Fräulein.
    Tja, die Kinder. Ohne die wäre doch alles umsonst.

    Viel Spaß also am Geburtstag; sicherlich werden Euch noch mehr Erinnerungen packen und Dankbarkeit durchfluten. Das alles muß doch seinen Sinn haben…

    Ganz liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Ich schicke aus der Schweiz ganz herzliche Geburtstagsglückwünsche und hoffe, ihr könnt den Tag alle zusammen irgendwie geniessen, vollgepackt mit Erinnerungen und strahlenden Blicken und leer für Überraschung und zuversichtlichen Aufbruch ins sechste Lebensjahr!
    Alles Liebe
    Gabriela

    Gefällt mir

  3. Danke für die Glückwünsche!
    Ein Kuchenfoto – hm – ich bin doch nicht so konditorisch begabt :) Aber die Kamera steht unten: mal schauen.
    Das war aber noch nicht der Delphinkuchen – den gibt's erst zur Kindergeburtstagsfeier am Samstag …

    Gefällt mir

  4. Ich schicke ganz herzliche Glückwünsche und alle guten Wünsche an dein Töchterlein für ihr 6. Lebensjahr! Leider etwas verspätet aber dafür nicht weniger herzlich :-)
    Ich hoffe ihr und vor allem das Geburtstagskind hattet einen schönen Tag.

    Liebe Grüße
    Rina

    Gefällt mir

  5. einen schönen 5. geburtstag wünsche auch ich euch!
    es ist doch immer wieder wunderbar, die erinnerungen aufleben zu lassen, sich in das zu vertiefen, was einmal war (so es denn schöne erinnerungen sind).
    herzliche grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s