frühlingssommerfrisch

Kindergartenheimweg, per Fahrrad mit der Tochter quer über Felder und Wiesen.
Blümchen schauen, Blümchen riechen, Blümchen pflücken.
Wind ins Gesicht blasen, Haare zausen, T-Shirt flattern lassen.
Sonne und Wolken. Immer mehr Wolken. Erste Tropfen, zweite Tropfen, dicke Tropfen.
Oh, ich liebe das„, sage ich, und könnte tanzen, würde ich nicht gerade ein Fahrrad den Berg hochschieben.
Was liebst Du?„, fragt die Tochter.
Den Regen. Wie der frühlingssommerfrisch duftet.
Stimmt„, schnuppert sie.
Und wir schieben weiter den Berg hinauf. Dicke Tropfen auf unseren Armen. Nass werden ist soooo schön …
Zu Hause ein Kaffee für die Mama, ein Saft für’s Kind, Kekse für beide.
Mädchentag-Freuden :)

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s