Gartendankbarkeit

In der Morgenstille, am Fenster sitzend, in den neuen Tag hineinlauschend, mit Blick in meinen Garten, finde ich dieses …

“Die Welt ist so leer, wenn man nur Berge, Flüsse und Städte darin denkt; aber hie und da jemand zu wissen, der mit uns übereinstimmt, mit dem wir auch stillschweigend fortleben, das macht uns dieses Erdenrund erst zu einem bewohnten Garten.”

(J. W. v. Goethe)

Ja! – Wie dankbar bin ich, für meinen bewohnten Garten, für all die „jemand“s, um die ich weiß!
(Und so manche Mitleserin darf sich jetzt hier ganz sehr angesprochen fühlen …)

Advertisements

6 Kommentare

  1. Freunde an manchen Orten zu
    wissen, macht diese Orte kostbar.
    Auch mir hat das Netz Menschen beschert und Begegnungen (auf dem Monitor und real), die mich berühren.
    Und ja, auch du gehörst dazu :-)

    Ich wünsch dir, dass die Grünstiftzeit rasant vergeht und immer wieder anderes Grün und Blumen dazwischen (im einen und anderen Sinn).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s