Auch: Geschafft

Erstmals seit einem Vierteljahrhundert – ja ich glaube, es passierte mir letztmals im Schulsportunterricht, als ich dort noch als Schülerin war. Beim Volleyball oder so.

Und heute hab ich’s wieder geschafft. Nein, kein Kind ist schuld, die waren meilenweit entfernt, als einfach so der Bügel abging, während ich sinnierend brilleputzend im Bad stand.
(Merke: Niemals mehr im Bad – auf Parkett statt Fliesen wär das vielleicht nicht passiert.)

Nun ja, das Scheibchen kostet dreistellig.
Und morgen, in den schmalen Spalt zwischen Kinderwegbringen und Schulstart, muss ich den Optikerbesuch quetschen – in der Hoffnung, dass es dann nicht ganz so lange dauere …

Sie wird mir fehlen, die Gute. Ob ich morgen mit meiner Altbrille (groß, sehr fremd) oder mit Kontaktlinsen (nackt, sehr nackt im Gesicht) in die Welt hinaus trete, weiß ich noch nicht. Entscheidet sich morgen früh spontan. In jedem Fall werde ich mich ein wenig unbehaglich fühlen, so anders, als fehle mir ein Teil meines Gesichtes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s