Irdisches Wunder, bitte!

Wenn jetzt nicht noch ein Wunder geschieht, gehe ich nächste Woche mit 122 Klassenarbeiten in die Weihnachtsferien!

Nur ein ganz profanes irdisches Wunder möchte ich, kein echtes, himmlisches.
Ein paar Korrekturheinzelmännchen, zum Beispiel. Oder einen dauerkranken Kollegen, der sich vor lauter Langeweile um die Korrekturen der Kollegen reißt. (Ja das gibt’s: wir haben so einen, der liegt wochenlang mit lädiertem Knie zu Hause und jammert pausenlos von wegen nix zu tun. Das Korrekturangebot meint der ernst. Ist aber leider ein Französischlehrer – ob der auch Physik kann?)

Ach, ich befürchte, ich muss mich selbst um mein irdisches Wunder kümmern :((
Aber immer wenn ich auf diesen Stapel starre, fühle ich mich wie das Kaninchen vor der Schlange. Denn mal ehrlich, wer möchte schon 97 Schülerantworten auf die Frage lesen, wie bei der menschlichen Stimme der Schall erzeugt wird?!?! Und dann jeweils entscheiden, ob die Antwort 2 oder 1,5 oder 1 oder 0,5 oder 0 Punkte wert ist?
Gefolgt von 12 weiteren Fragen … das macht 13 x 97 = 1261 Entscheidungsfindungen – puh! Ganz zu schweigen von Hunderten von wohlgesonnenen, ermutigenden, den Schüler weiterbringenden Anmerkungen, die ich an den Rand zu schreiben habe …
Da versprechen die 25 Oberstufenklausuren anschließend ein Spaziergang zu werden…
Und selbst 122 mündliche Noten, die ich dazu noch machen muss, scheinen ein Klacks zu sein …

Hej, wer hat hier still und klammheimlich all meinen Korrektur-Elan gestohlen? Bitte zurückbringen!!!

Vielleicht sollte ich Finderlohn aussetzen. Oder jetzt ins Bett gehen – und hoffen, dass sich Herr Elan dort unter der Bettdecke versteckt hat und gewillt ist, morgen mit mir aufzustehen und durch den Tag zu schreiten.

Advertisements

3 Kommentare

  1. es ist mir inzwischen unbegreiflich, wie ich das früher geschafft habe, immer schule, immer volles programm und meine drei kinder dazu.
    da gebührt dir meine vollste anerkennung!!
    und ich hoffe, du kannst die flamme am leben halten, ohne irgendwann auszubrennen!!
    gute zeiten wünscht dir
    sonia

    Gefällt mir

  2. Liebe Sonia,

    hast Du denn nicht auch immer Schule? Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
    Nun ja, man muss wirklich zusehen, wie man sich selbst behütet, denn das „ausbrennen“ ist ja wohl eine ganz reale Gefahr :(

    Liebe Grüße
    Uta

    Gefällt mir

  3. Doch, liebe Uta, ich habe immer Schule. War aber lange krank, in Kur dann, und weniger Stunden unterrichtet. Ich werde sehen, ob ich wieder ganz einsteigen kann…
    Alles Gute Dir – und ich lese weiter hier…
    Sonia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s